Workshop

Gute Preise gut verhandeln – aber wie?!

Ein Praxisworkshop für Frauen aus Handwerk und Technik

am: 25.05.2018 um: 17:00 - 21:00 Uhr und
am: 26.05.2018 um: 10:00 - 17:00 Uhr

Wir haben interessierte Kundinnen und Kunden und einen gut kalkulierten Preis für eine tolle Leistung und wissen das auch.
Trotzdem melden sich bei vielen selbständigen Frauen in der Vorbereitung von Kundengesprächen alte Muster und innere Kritiker. Bei dem sensiblen Thema „Preise“ sind wir mitunter weit von der souverän agierenden selbstbestimmten Unternehmerin entfernt, die wir sind, wenn wir unsere fachliche Leistung erbringen. Hier setzt unser Workshop an. Gemeinsam erarbeiten wir Möglichkeiten, wie wir den richtigen Preis gut ins Gespräch bringen und durchsetzen können.


  • Wir „enttarnen“ Hindernisse, Stolpersteine und innere Saboteure, die uns hemmen, gute Preise für gute Leistungen zu verlangen, und klären deren Herkunft.
  • Hier stoßen wir sicher auf altgewohnte und Handlungsmuster, die uns im unternehmerischen Alltag das Leben schwer machen und werden hierzu neue passende Handlungsmuster im Wirtschaftskontext herausarbeiten.

Wir schauen in den Werkzeugkoffer geübter Verhandlerinnen und Verhandler und machen uns deren praktisches und theoretisches Know-How aus den Bereichen:

  • kundennutzenorientierte Kommunikation und das Kommunikationsquadrat von Schulz von Thun
  • Prinzipien erfolgreicher Verhandlungsführung nach dem Harvard-Konzept
  • Variationen verschiedener Verhandlungsstile
  • Konfliktmanagement
  • für unsere Preisverhandlungen zu nutze.

 

Unser Workshop unterstützt interessierte Frauen darin, künftig ihre Preise so verhandeln zu können, dass es ihnen auch morgen noch wirtschaftlich gut geht.

 


Dozentin::

Dr. Brigitte Freiburghaus, breakevenpoint GmbH

Veranstaltungsort:
Berufsfortbildungswerk GmbH (bfw), Landsberger Allee 117a, 10407 Berlin (3.OG)
Anmeldung:

Wir bitten um verbindliche Anmeldung per E-Mail an info@frauenimhandwerk.de oder telefonisch unter 030 – 68 40 18 39

Kostenbeitrag:
Dank der Förderung durch das Land Berlin entstehen für die Teilnahme an dem Workshop keine Kosten.



Weitere Workshops: