Themenabend-Archiv

Markenbildung im Handwerk – Ein Themenabend zum Personal-Branding

am: 04.07.2017 von: 17:00 bis: 19:00 Uhr

Wir alle wollen sie haben, weil wir sie kennen und weil sie für etwas stehen. Wir kaufen und bezahlen sie: Marken. Aber wie steht es mit der eigenen Markenbildung?

Wer im Handwerk wahrgenommen werden will, muss sich bemerkbar machen. Leistungen, die keiner sieht, sind ohne Wirkung und vor allem ohne Außenwirkung. Ist also Markenbildung rund um die eigene Person das Mittel der Wahl? Und wie funktioniert sie?

Mit dem Thema „Personal Branding“, der Markenbildung rund um die eigene Person, wollen wir uns an diesem Abend aus unterschiedlichen Blickwinkeln auseinandersetzen. Einen Input zum Thema wird uns Dirk Hoenerbach, Autor des vielzitierten Buches „Personality-PR – Vom Gesicht zur Marke“, und Gründer der ersten Akademie für Personenmarken, der „Personal Identity Berlin“, geben. Unter anderem ist er als Lehrbeauftragter für Strategisches Management, Markenmanagement und Unternehmenskommunikation an der BSP Business School Berlin und der HDPK Hochschule der populären Künste tätig.

Außerdem wollen wir an diesem Abend ganz praktische Beispiele kennenlernen, wie erfolgreiche Markenbildung im Handwerk funktioniert.

 

Sich und ihre Marke stellen an diesem Abend vor:

Stefanie Holtz, Goldschmiede Oronda

Gabriele Sawitzki, Rixdorfer Schmiede

Christian Heistermann, Heistermann Gebäudeservice 5

 

Die Veranstaltung wird moderiert von Gudrun Laufer, Handwerkskammer Berlin und Sabine Schnurbusch, Kompetenzzentrum für Berliner Handwerkerinnen beim bfw.


Veranstaltende:

Beauftragte für Innovation und Technologie PEOB der Handwerksammer und Kompetenzzentrum für Berliner Handwerkerinnen beim bfw-Unternehmen für Bildung

Veranstaltungsort:
Handwerkskammer Berlin, BTZ, Mehringdamm 14, 10961 Berlin, Raum 212
Anmeldung:

Anmeldungen erbeten unter laufer@hwk-berlin.de oder schnurbusch.sabine@bfw.de.

Kostenbeitrag:
Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.



Weitere Themenabende:

Aktueller Infobrief:
09/2022

Nesletter lesen