Workshop-Archiv

Sicher durchs Netz – Lage, Gefahrenprävention und Notfallplan

Praxisworkshop IT-Sicherheit für Frauen aus Handwerk und Technik

am: 19.02.2019 um: 17:30 - 21:00 Uhr und
am: 20.02.2019 um: 17:30 - 21:00 Uhr

Ob beruflich oder privat, wir sind heute alle dauerhaft im Internet. Ohne E Mail, die Nutzung von Software zur Erstellung von Angeboten und Rechnungen, ohne Fotodokumentation, Website etc. ist die Arbeit in Beruf und Alltag, sondere bei Selbständigen heute nicht mehr vorstellbar.
Die Nachrichten sind aber voll von Hackingangriffen, Identitätsdiebstahl und Gefahrenlagen. Doch wie ist die Situation tatsächlich?


• Welche Gefahren gibt es durch Schadsoftware (Malware) oder fahrlässiges Verhalten?

• Wie kann ich dadurch entstehende Schäden für meinen Betrieb oder mich persönlich präventiv vermeiden, ohne auf eine moderne Kommunikation und digitale Werkzeuge zu verzichten?

• Womit sollte und muss ich rechnen, um sowohl bei der Digitalisierung mitzuhalten als auch dem Schutz z.B. von Daten von Kunden und Mitarbeitenden gerecht zu werden?

• Welche Maßnahmen sind erforderlich wenn ein Schadensfall auftritt (Notfallpläne)?

Wir stellen wir in unserem Workshop in einem Vortrag Grundlagen der IT-Sicherheit vor. Gemeinsam arbeiten wir in Fragerunden an Ihren Problemen bei der IT-Sicherheit in der Praxis und Sie haben Gelegenheit, Bestandspläne und Checklisten zur Gefahrenvermeidung und Ansätzen eines Notfallplans zu erarbeiten.


Dozentin:

Gudrun Pannier

Veranstaltungsort:
Berufsfortbildungswerk GmbH (bfw), Landsberger Allee 117a, 10407 Berlin (3.OG)
Anmeldung:
Die Teilnehmerinnenplätze für diesen Workshop sind begrenzt. Wir bitten deshalb um frühzeitige und verbindliche Anmeldung per Telefon unter 030 – 68 40 11 40 oder per E-Mail an info@frauenimhandwerk.de.
Kostenbeitrag:
Dank der Förderung durch das Land Berlin entstehen für die Teilnahme an dem Workshop keine Kosten.



Weitere Workshops: